Das alles fand nicht vor 100 Jahren statt

Liebe Leserinnen, lieber Leser meiner Autorenseite, heute hat mich der Brief einer Ärztin erreicht, die mich um die Veröffentlichung ihrer Stellungnahme zu meinem Buch gebeten hat.   Nach kurzen Gesprächen mit Herrn Discher, den ich zufällig und ohne Zusammenhang mit seiner Geschichte kennenlernte, kaufte ich mir sein Buch.…

Beleidigende Mails aus dem Innenministerium

Für Schlagzeilen sorgte kürzlich ein Mitarbeiter des Innenministeriums Mecklenburg Vorpommern, indem er sich in abwertender Art und Weise über die Anfrage eines Bürgers äußerte. Im Beitrag “ “Der kranke Typ“. Hass-Botschaften aus Caffiers Innenministerium“ aus dem Nordkurier vom 11. Februar 2017, wird über Jens-Uwe Kasowski berichtet,…

Ehrung für Nazi-Ideologen?

„Der heutige Tag kann nur der Beginn einer intensiveren Beschäftigung mit dem großen Sohn unserer Stadt und bedeutenden Psychiater sein und soll dazu beitragen, sein Leben und Werk dem breiten Publikum zugänglich zu machen“, zitiert das Online-Portal Neustrelitz Leben im Jahr 2006 Bürgermeister Andreas Grund.…

Billigarbeitskraft, Verwaltungsgegenstand oder Mensch?

Nach Bekanntwerden des Buches „Fehl am Platz – Gefangen im Helfersystem Heim“ und der veröffentlichten Rezension hüllen sich Verantwortungsträger der Lebenshilfe e. V in Sachsen-Anhalt in Schweigen. Unfassbar, dass sich das Leben des intelligenten Mathias Hoppe nach wie vor in der Werkstatt für Menschen mit…

140 Jahre dunkle Psychiatriegeschichte Ueckermünde: Zwielichtiges Jubiläum und „ein Blumenstrauß“ für die Toten:

Hamburg (ots) Stolz präsentiert sich die Psychiatrie in Ueckermünde im Nordosten Deutschlands mit ihrer 140-jährigen Tradition. Erst im Oktober 2015 wurde der große „Jubiläums-Festakt“ gefeiert. Bei den Reden standen wirtschaftliche Interessen im Vordergrund. Für die Opfer des Euthanasieprogrammes während der Naziherrschaft wurde „ein Blumenstrauß“ niedergelegt.…