Autor: cdischer

Michael Perez: Opfer psychiatrischer Zwangsbehandlung und Folter

Seit Jahren kämpft Bianca Perez für eine menschliche Behandlung ihres Bruders Michael Perez. Zahlreiche Medien interessierten sich für den Fall, u. a. berichtete der SWR über sein Schicksal. Die von Bianca Perez ins Leben gerufene Petition zählt mittlerweile über 4100 Unterschriften, jedoch wird ihr Bruder Michael nach wie…

Stephan Dalitz: Ein tragisches Schicksal

Stephan Dalitz  (11.9.1995- 06.11.2013) Mit der Überschrift “Skrupellose Psychiatrieärzte haben mein Kind in den Tod geschickt“ berichtet das “Magazin Brand Zeilen“ mit den Worten einer hinterbliebenen Mutter über das tragische Schicksal ihres Sohnes Stephan Dalitz. Mit 18 Jahren hat Stephan Dalitz sein Leben gelassen. Brandzeilen…

Ernest: Opfer psychiatrischer Zwangsbehandlung und Folter

Während die Opfer der Willkürpraxis in den “normalen“ Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie in Deutschland vergeblich um ihr Recht kämpfen, politisch keine Lobby haben, laufen die Angehörigen von Insassen des Maßregelvollzugs bzw. der Forensischen Psychiatrien beim Versuch die Menschenrechtsverletzungen in diesen Einrichtungen aufzudecken ebenfalls gegen…

Menschenrechtsverletzungen in Deutschland, in der Vergangenheit, in der Gegenwart und leider auch in der Zukunft?!

Die Ratifizierung der Menschenrechtsverträge verpflichtet Deutschland zur aktiven Umsetzung der Menschenrechte. Dieses Vorhaben scheint theoretisch zu funktionieren, wird jedoch in der Praxis nicht beachtet. Das Schicksal des erst kürzlich tragisch ums Leben gekommenen Stephan Dalitz, der menschenunwürdige Umgang mit Michael Perez, die fragwürdige “Behandlung“ eines…

Über Ueckermünde und Elisa

Den ausführlichen Beitrag Über Elisa und Ueckermünde können Sie auf der Seite der Gesellschaft für Psychiatrie und Ethik unter folgendem Link abrufen. http://www.psychiatrie-und-ethik.de/wpgepde/wp-content/uploads/2015/09/Elisa_Layout_6.pdf Dr. Christian Discher  

Ueckermünde und die Übriggebliebenen

Psychiatrien in Deutschland: War die Hölle von Ueckermünde nie verschwunden? Wenn einflussreiche Instanzen Menschen zum Schweigen zwingen, nutzen wir unsere sprachlichen Möglichkeiten, um die Menschenrechte zu verteidigen. Mit Sprache gegen die Sprachlosigkeit: Ein Element der Politik. Das Geschriebene wird dokumentiert, so, wie in alten Zeiten…