Lesung in Hamburg im Brakula am 24. Juni 2017

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

hiermit möchte ich mich recht herzlich beim Team des Brakula für die Einladung zur Lesung bedanken. „Als eines von 29 Stadtteilkulturzentren ist der BRAKULA ein wichtiger Bestandteil des kulturellen und sozialen Lebens in Hamburg und einer der wenigen Kultureinrichtungen im Bezirk Wandsbek. Der BRAKULA trägt Kultur in den Stadtteil, setzt Akzente und lebt von den Impulsen, die von den Menschen aus dem Stadtteil kommen.“ Ich danke Olaf Junge, dem Verleger des underDog Verlags, für seinen Einsatz in der Sache. Den Gästen möchte ich für die zahlreichen Zuschriften und ermunternden Worte danken, die mich in meinen Aufklärungsbemühungen bestärkt haben. Ohne diesen Zuspruch würde mir in so manchem Moment die Kraft im Kampf gegen die Behördenwillkür ausgehen. Die Aufarbeitung der massiven Menschenrechtsverletzungen in den Psychiatrien Neubrandenburg und Ueckermünde wird mit neuem Enthusiasmus fortgeführt.

Dr. Christian Discher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.