Momentaufnahmen vom Weltkongress in Berlin: 8-12. Oktober 2017

Anbei stelle ich Ihnen ein paar bildliche Eindrücke vom Weltkongress der Psychiatrie zur Verfügung. Unter den nachfolgend aufgeführten Verlinkungen finden Sie weitere Informationen zu den abgebildeten Personen.

Dr. Christian Discher

Claudia Beck

Eine Mutter kämpft um Aufklärung des Todes: „BREMEN taz | Claudia Beck wird weiterkämpfen. Auch wenn sie das Vertrauen in den Rechtsstaat schon lange verloren hat. Sie wird bis vors Bundesverfassungsgericht ziehen, „für die Aufklärung des Verbrechens an meiner Tochter“, wie sie sagt, und gegen „arztlose Scheinbehandlungen“ in der Psychiatrie des Klinikum Bremen-Ost. (KBO).

Bundesverdienstkreuzträger Dr. Peter Lehmann

Peter Lehmann, Dr. phil. h.c., geboren 1950 in Calw (Schwarzwald). Dipl.-Sozialpädagoge. Heute selbstständiger Autor, Verleger und Versandbuchhändler in Berlin. Verfechter der humanistischen Antipsychiatrie. 1986 Gründung des Antipsychiatrieverlags, seit 2003 Niederlassung in Großbritannien, 2004-2015 in den USA. Seit 1990 Mitherausgeber des Journal of Critical Psychology, Counselling and Psychotherapy. 1994-2000 Vorstandsmitglied des Bundesverbands Psychiatrie-Erfahrener e.V., 1997-2000 Vorstandsmitglied bei Mental Health Europe (europäische Sektion der World Federation for Mental Health). Bis 2010 langjähriges Vorstandsmitglied des Europäischen Netzwerks von Psychiatriebetroffenen (ENUSP), seit 2014 individuelles Mitglied. Seit 2013 Schirmherr der Berliner Organisation Psychiatrie-Erfahrener und Psychiatrie-Betroffener (BOP&P). Mehr siehe Lebenslauf, Wikipedia & Facebook

Stefan Lang

Stefan Lange wurde 1965 geboren. Nach dem Abitur, einer Lehre als Kaufmann und dem Studium der Betriebswirtschaft, das er erfolgreich 1993 abgeschlossen hat, stand ihm die Welt eigentlich offen.
Seine grosse Liebe zu Spanien und der Sprache führten ihn 1994 nach Sevilla. Dort begegnete er einem Menschen und diese Begegnung sollte sein ganzes Leben verändern. Aus privaten Aufzeichnungen ist ein Buch über die Tabu-Themen Selbstmord und Depression entstanden. Besuchen Sie seine Online-Präsenz unter:

Dr. Bodo Karsten Unkelbach

Jahrgang 1969, ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie und seit 2006 Chefarzt der Abteilung für Suchtmedizin und Psychotherapie im Zentrum für Seelische Gesundheit in Marienheide im Bergischen Land. Er hält regelmäßig Vorträge. Dies ist sein erstes Sachbuch.

Christoph Held

Christoph Held, geboren 1951, war nach seinem Medizinstudium zunächst als Regie- und Dramaturgieassistent an verschiedenen Theatern. Heute arbeitet er als Heimarzt und Gerontopsychiater in den Pflegezentren der Stadt Zürich. 2006 erhielt er den Schweizerischen Alzheimerpreis (gemeinsam mit Doris Ermini). Neben Fachbüchern erschienen 2010 seine Erzählungen Wird heute ein guter Tag sein im Zytglogge Verlag. Christoph Held lebt in Zürich.

Kerstin und Frederike Samstag

Kerstin Samstag ist alleinerziehende Mutter zweier mittlerweile erwachsener Kinder, sie ist Psychologische Psychotherapeutin und arbeitet in München mit traumatisierten Menschen. Friederike Samstag, Philosophin, befasst sich in ihrer Doktorarbeit mit Inszenierungs- und Vollzugsformen von intellektueller und mystischer Erfahrung in philosophischen Texten des Mittelalters. Die Erkrankung ihres Bruders erlebte sie während ihrer Studienzeit. Zum Schutz ihres Angehörigen veröffentlichen beide unter einem Pseudonym.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.